Musik

Das Einzige,was Menschen konstant gut beherrschen ist die Kunst ihre Mitmenschen stets auf’s neue zu enttäuschen.

Meistens ohne dass sie es merken,leider.

Es riecht mal wieder nach Resignation…und alles nur weil meine Worte noch nicht ganz ihren Wert verloren haben.

Advertisements

Innere Altmark – so weit,so leer.

Warum macht man das Glück uns so schwer ?
Fremde Schatten sind rings um uns her
Rufen dich, rufen mich,
Rufen dich, rufen mich.

Da steht sie nun unsere Ecosphere.
Alles was blieb in der undurchdringbaren und durchsichtigen Leere,
die trockenden Hände,
die blutunterlaufenen Augen,
die klopfenden Herzen,
die Gutmütigkeit an das Fortlaufen zu glauben.

– Aber irgendwie soll das alles nicht sein. –

Das alles nicht klappen .

In jedem Fall, ist es entnüchtern und so entwappnend.

Wir schaffen es nicht, aufeinander zu warten

auf diesem steinigen Weg.

Irgendwann ist es eingeschlafen
und keiner weiß wie’s ihm geht,
dem kleinen gemeinsamen Etwas .

…Noch einmal umdrehen und hinterher sehen
oder einfach wortlos verschwinden?

Alles war immer gleich wichtig ,keinerlei Priorität.
Wir haben in den Himmel gesehen und nie die Sterne gezählt.

Hm…zwischen Hoffnung und Optimismus immer ein bisschen Demut – Alles scheint in fast schon grotesken  Zufällen zu ertrinken.Ich kämpfe.

Emotionales Zonklotto im Halbtraum.

Es könnte durchaus alles unkompliziert und einfach laufen…

Manchmal fragt man sich was das Leben mit einem macht.Ist es Schicksal,Zufall,irgendwas dazwischen vermischt mit ein paar Fingerspitzen Glück und etwas Pech?Was überwiegt? Ist es Glück im Unglück oder doch Unglück im vermeintlichen Glück?Was ist es?Was macht das Leben da mit einem?

Gibt es sowas wie Schicksal überhaupt?Und was entscheidet über Erfolg oder Misserfolg?Was ist relevant?

Da fährt man fast 500 km in eine fremde Stadt,zu einer Person die man vorher lediglich von Telefonaten,Mails und SMS kannte und doch ist es eine der besten Entscheidungen jemals gewesen dies zu tun. Ein Gefühl als wäre man seines Gleichen begegnet,seinem männlichen Klon.Man lacht über die selben Dinge,hat die gleichen Interessen,mag das selbe Essen,besitzt die selben Moralvorstellungen und Werte…und all die anderen kleinen Dinge die,die Welt bedeuten.

Alles läuft prima,alles ist schön.Ein bisschen so lange gesuchtes Glück. Wieso sollte man erwarten das so etwas von Dauer ist?Weil man es sich wünscht?Weil man es verdient hat?Weil man weiß was einem alles bedeutet?Weil man bereit ist alles zu geben?

Erfahrungen haben Einfluss auf das Verhalten,definitiv.Behandelt dich jemand schlecht,so bist du vorsichtiger bei anderen Menschen.Vorsicht,nicht Abweisung.

Mein Herz schlägt voller Überzeugung.Meine Gedanken sind klar.Ich weiß was ich will,jedes Wort kommt von tief innen. Verunsicherung war nie eine Absicht…selten war ich mir bei einem Menschen so sehr sicher.Bereit jeden Schatten zu vertreiben,da zu sein.Ich will Sonne,ich will Meer.

Jemanden in dessen Augen ich mich verliere,jemanden der ohne Grund meine Hand nimmt und sie festhält.Jemanden bei dem Geborgenheit selbstverständlich ist.Bei dem jedes Wort noch Wert besitzt.

Es gibt ihn,er fehlt mir und momentan tut alles ein bisschen weh.

Egal was passiert,er wird immer ein besonderer Mensch für mich sein.

Gibt es so etwas wie Seelenverwandtschaft? – Ich würde sagen ja…es ist das Schönste was einem passieren kann,es ist wie etwas zu finden das man unbewusst sein Leben lang gesucht hat.

Das Sonnenscheinmädchen schwankt zwischen Hoffnung,Sehnsucht,Freude,Ratlosigkeit und ein bisschen Selbstzweifel. – Maybe I’m not good enough.

Ein ist stets präsentes,zwickendes „Was wäre wenn?“ das im gleichen Moment ein starkes Ja nach sich zieht.

Ich hoffe,ich glaube,ich will was Echtes,keine Distanz.

Vielleicht bin ich nicht perfekt,doch wer Perfektion sucht wird ewig rastlos und unglücklich sein weil er all das wertvolle übersieht.

Warum Kieselsteine wenn man auch Diamanten haben kann?Denkt mal darüber nach. (:

 

 

This war-ship is sinking but I still believe in anchors.

Wooden heart. – Das Glück & ich…

Vor drei oder vier Jahren sagte mal jemand „Man könnte meinen du lehnst das Glück kategorisch ab.“ zu mir…

Dieser jemand hat wohl bis zum heutigen Tag damit Recht.Unnormal wie viel Pech man haben kann,es ist echt schon bitter,richtig bitter.Ich hab mich schon oft beschissen gefühlt aber das übertrifft alles.

Feiertage an sich sind schon schlimm genug aber das alles auf einen Haufen.

Und wenn man jemanden braucht ist niemand da.Allein,allein,so richtig allein.Wo sind alle die sonst immer so sehr von mir reden und mich so toll finden,alle die sagen „Ich bin für dich da.“  ?!

Eins,zwei Menschen wären da vielleicht.Jedoch weit weg,leider.

Hab ich irgendwas verloren oder hab ich mich selbst verloren?Haben die Menschen das verloren was sie mal waren?Was sind wir jetzt?Und wo ist das woran ich glaube oder geglaubt habe?

Irgendwas fehlt,irgendwas ist anders.Alles fühlt sich falsch an.

Wenn man den Wert einer Sache im purem Materialismus sucht dann ist alles überbewertet und irgendwie falsch.Aber wenn man weiß worauf es ankommt und man noch menschliche Werte zu schätzen weiß ist das viel wert und genau da sollte Wert und Wertschätzung anfangen.

Was bedeutet es jemanden zu schätzen?

Mir fällt eigentlich schon wieder nicht so richtig was für alles ein,es ist pure Fassungslosigkeit oder sonst was.Hauptsache erstmal ordentlich geheult,so schlimm wie lange nicht mehr.

Ich wär‘ gerne ein Krake,ein Hauptherz und zwei Kiemenherzen,halb so schlimm wenn mal was kaputt geht,gibt ja Ersatz.Sowieso,irgendwie haben es die Meerestiere drauf,egal ob Kraken,Clownfische,Axolotl,Pfeilschwanzkrebse oder Seepferdchen.Die sind richtige Superhelden.

Bisher dachte ich auch immer ich sei sowas wie eine Superheldin.Langsam bezweifle ich das jedoch stark.Irgendwie kann das nicht so hinhauen oder ich hab meine Kräfte verloren nachdem ich geschätzte 3 000 000 mal auf die Fresse geflogen bin in jeder möglichen Situation.

Ein einziger dummer,wirklich dummer Zufall und schon gibt es eine 180° Wendung der Dinge?Wenns laufen könnte läufts halt doch nicht.Anders kenn ich es ja leider nicht.

Hallo Ironie,du schon wieder. – Verlass dich auf Menschen und du bist verlassen.

Ich wünsch‘ mir ’n Herz aus Asbest – still,beständig und feuerfest.

Aber um dann doch noch etwas positives zu haben..

Listener.Eines der wohl schönsten musikalischen Entdeckungen die ich dank last.fm jemals hatte…

Gedichte musikalisch interpretiert.Ich liebe die beiden Herrschaften und die Art wie Dan Smith die „Songs“ vorträgt.Es ist ein fesselndes Zusammenspiel von Leidenschaft,Lyrik und Melodien.Dan Smith will gehört werden und es gelingt ihm gut.

We’re all born to broken people on their most honest day of living .

And since that first breath… we’ll need grace that we’ve never given .
I’ve been haunted by standard red devils and white ghosts .

And it’s not only when these eyes are closed.

These lies are ropes that I tie down in my stomach,
but they hold this ship together tossed like leaves in this weather .
And my dreams are sails that I point towards my true north,
stretched thin over my rib bones, and pray that it gets better .
But it won’t won’t, at least I don’t believe it will…
So I’ve built a wooden heart inside this iron ship,
to sail these blood red seas and find your coasts.
– Don’t let these waves wash away your hopes  –

This war-ship is sinking, and I still believe in anchors.

Wer bin ich?

Vermutlich stellt sich irgendwann jeder einmal die Frage wer man ist.Vermutlich tun das viele sogar öfters.Manche jedoch wohl öfters als andere.

Was bist Du?

Du bist ein Mensch der (durchschnittlich) zu etwa 2/3 aus Wasser,etwa 16 kg Kohlenstoff,4,5 kg Sauerstoff und zu ca. 1,5kg aus Stickstoff besteht.Die Anzahl der Atome aus denen du bestehst ist wesentlich größer als die Zahl der Menschen die jemals gelebt haben.

Du hast ein Herz das etwa faustgroß ist und hinter dem Brustbein liegt.Mit durchschnittlich 50 bis 100 Schlägen pro Minute erhält es dich am Leben.Ohne dein Herz wärst du nicht existent,du brauchst es.

Du hast zwei Augen mit denen du siehst,jedes Bild das auf deiner Netzhaut gespiegelt wird ist ein Unikat,du wirst es nie wieder sehen.Deine Ohren erfassen jeden noch so leisen Ton und deine Nase riecht den Regen genauso wie eine verbrannte Pizza im Ofen.Mit jedem Atemzug durchdringen dich neue Gerüche.Deine Geschmacksknospen auf der Zunge im Zusammenspiel mit dem Geruchssinn und den Nervenzellen sind fantastisch.

Du schmeckst was du riechst,du riechst und schmeckst was du siehst.Du fühlst alles.Es ist eine zusammenhängende Komplexität die (meistens) eine Harmonie bildet.

Du bist einzigartig,in jeder Hinsicht.

Wer bist Du?

Ein Mensch,ein Individuum.Idealistin,Träumerin,Perfektionistin und Realistin in einem.Detailverliebter Herzmensch,ein bisschen chaotisch,sammelst alles was dich bewegt in deinem Inneren.Du liebst Erinnerungen und Worte.Du vergisst nie.

Du bist Du.

…alles erzählt eine Geschichte.

Bunt…

Wand mit Schachbrettmuster ( ca. 6 Jahre schon),CD-Regal mit vielen CD’s,geliebte Bücher,eine Ganesha Figur aus Bali (2011,ein Geschenk).Seifenblasen,eine Quitschente aus Berlin,geliebte DVD’s,Hasenohren vom Erfurter Weihnachtsmarkt (2010).Eine signierte 7“ Vinyl von the Joy Formidable = ❤ und es hat allerhand Anstrengungen gekostet das Stück zu ergattern(2009).Eine pinke Luftgitarre,ein Geschenk der ehemaligen Mitbewohnerin,könnte man wegwerfen genauso wie die Missy.Schwarze Halbstiefel,noch nie getragen,trotzdem schön.Eine Shisha zum 18ten von einer ehemals sehr guten Freundin bekommen.Noch mehr geliebte CD’s,ein Bild im Stil einer optischen Täuschung,selbst gemacht.Ein Audrey Hepburn Poster & noch ein selbstgemachtes,darin ist zwei mal Pacman versteckt jedoch hat die Lehrerin das nie verstanden.Eine Box mit lachendem Gesicht,darin ziemlich viel Süßkram,Eine verzierte Holztruhe,darin Fotos.Noch mehr Bücher,Kabelsalat.Eine Tasche voll mit Buttons & der geliebte E-Bass.

Zwischen der Box und der Truhe die Box,die erinnerungstechnisch wohl die größte Bedeutung hat.Jeder Gegenstand ist Vergangenheit.

Ein Knicklicht von Supershirt und dazu gehörend die Eintrittskarte zum Egotronic Konzert vom 02.012.2011,rechts daneben ein Zettelchen zur Berechnung der molaren Masse,ganze 10 Jahre alt,aus einer der ersten Chemiestunden.(Ich wollte immer Chemielaborantin werden)…Briefe der Lieblingshalbfinnin mit Zeichnungen verziehrt.Die ersten chinesischen Essstäbchen die ich je in der Hand hatte.Ein Schokoriegel mit einem Namen drauf…(2006) eine schwarze Porzellankatze die ich als Glücksbringer von einer ehemals sehr wichtigen Person bekommen habe.Ebenso ein Post it mit einer Gitarre drauf von der selben Person.(beides 2002) Eine Muschel aus Rimini,das blaue ist ein Teelichthalter den ich in der Schule bauen musste,mittlerweile 12 Jahre her.Ein Flummi mit einem Schmetterling drinne aus dem Meeresaquarium,kurz vor einer schwerwiegenden Entscheidung an einem Kaugummiautomaten geholt.Eine Geburtstagskarte zum 18ten in der sich ein prägender,schöner und im nachhinein echt verletzender Satz zugleich befindet.Einer der verletzendsten die ich jemals gelesen habe…(2005) und ein Fotohalter mit einem verschrumpelten Luftballon dran dem sich einmal ein Gesicht befand.(November 2006).Ein Tennisball auf dem ein Name steht (Sommer 2009) und ein uralter Speiseplan aus einem verlassenen,riesigen Gebäude.(2010)

All diese Sachen sind Erinnerungen & Momente.All das hat dich geprägt,sei es positiv oder negativ.Die Zeit vergeht und du siehst was geblieben ist von all den Dingen.Du siehst,wie viel zerfallen ist,wie viel verkommen,vergessen.Doch du vergisst nichts.Es wäre eine Schande all das zu vergessen…

Alles was du erlebst,was du aufnimmst macht dich zu dem Menschen der du bist.Die Frage ist wie man mit allem umgeht,wie man Stärke beweist.Das Herz ist gefragt,in jeder Situation,in jedem Moment.Ohne Herz bist du nichts.

Das Herz der Lebewesen ist der Grundstock ihres Lebens, der Fürst ihrer aller, der kleinen Welt Sonne, von der alles Leben abhängt, alle Frische und Kraft ausstrahlt. Gleicherweise ist ein König der Grundstock seiner Reiche und die Sonne seiner kleinen Welt, des Staates Herz, von dem alle Macht ausstrahlt, alle Gnade ausgeht…

William Harvey

Ein Moment.

Was ist ein Moment?Ein Moment ist ein kurzer Zeitintervall,ein mehr oder weniger ausgedehnter, vom Wechsel der Ereignisse und Eindrücke, vom Verlauf der Geschehnisse erfüllter – Teil der Zeit.

Manchmal ist ein Moment alles,er verändert,er ist die Substanz.

Jeder Moment bringt Bilder,jedes Bild bringt Eindrücke und Erinnerungen.Jedes Bild erzählt eine Geschichte.Du bist Teil der Geschichte.

Stell dir vor es ist Sommer,kurz vor Mittag es ist schon recht warm und du bist draußen.Die Luft riecht irgendwie süßlich,letzte Nacht hat es geregnet.Du schleichst barfuß durch das nasse Gras im Vorgarten und merkst wie die Grashalme dich an den Füßen kitzeln.Kopfhörer in den Ohren,die Kamera in der Hand.Du fühlst dich unheimlich gut.

Als Du zur Straßenecke gelangst hebst Du die Kamera und hältst fest was Du siehst :

Währenddessen ertönt in deinem Ohr Lykke Li mit Dance,Dance,Dance…Du singst mit,du fühlst dich frei…

…oh dance
i was a dancer all along
dance, dance, dance
words can never make up for what you do

Am Nachmittag triffst Du dich mit deiner besten Freundin,ihr habt spontan beschlossen jemanden besuchen…

So blau der Himmel noch am Morgen war,so trist scheint er jetzt zu sein.Es sieht nach Gewitter aus.Wenn du das Fenster des Auto’s öffnest kommt dir Der Wind entgegen,er schlägt dir fast schon ins Gesicht.Die Sanftheit und die Stille scheinen verloren.Es ist Impulsivität die den Moment bestimmt.Unruhe und mittendrin etwas Ehrfurcht..

Es spielt Bush…Gavin Rossdale,den magst Du schon immer.Du lässt noch einmal das Fenster herunter und nimmst die Kamera,hältst fest was Du siehst.

Etwa 20km weiter auf der Autobahn kommt ihr an einem Zaun vorbei,der blaue Himmel lässt ihn strahlen.Es soll wohl eine Art Begrenzung sein,vielleicht auch eine Art (Lärm)Schutz…Du weißt es nicht.Er ist voller Graffiti.Tausend Sachen hast Du im Kopf…

Für fünf Sekunden schließt du die Augen und atmest tief ein.Du spürst wie die frische Luft deine Lunge durchdringt.Du stellst dir vor wie der Gasaustausch in dir abläuft.Als Du sie wieder öffnest nimmst Du die Kamera und hältst fest was du siehst.

Aus dem Auto ertönt Kids von MGMT,du musst lächeln denn es erinnert dich an alte Zeiten,Zeiten die dir fehlen.

Ihr begebt euch zurück und startet den Motor.Es geht weiter,immer Richtung Norden,noch ca. 500 Kilometer,einfach so.Ihr lacht viel,denkt nach.Immer läuft Musik.

Es ist die Sehnsucht die euch treibt,es ist die Suche nach mehr.Es ist die Freude und die Melancholie zugleich.Das Gute,das Böse.Alles und Nichts.

Angekommen stolpert ihr halbblind durch die Straßen der Stadt,ungeachtet der Leute.Hamburg.Einfach so.Nun steht ihr da und habt euch nichts zu sagen.Steht vor der roten Flora,die irgendwie anziehend wirkt.

Du nimmst die Kamera ein letztes mal und hältst  das was Du siehst fest.Der Moment der außer Stille nichts braucht,das Bild das keine Worte benötigt,denn jedes Wort würde die Magie zerstören.Alles passt.Alles was Du bisher wahrgenommen hast überkommt dich mit einem Herzschlag.

Jeder Moment ist lebendig,er wartet darauf entdeckt zu werden.Sei es Melancholie,Freude oder Bitterkeit,die Singularität ist unendlich.

Bittersweet Symphony

btw. …vermutlich der Song den ich am meisten liebe und ich liebe laut last.fm stolze 829 Songs,das will was heißen. ❤

Herzenssache.

Es ist immer genau 1 Schritt nach Vorne gegen 10 Schritte und 12,73 cm zurück.Oder aber hunderte Kilometer in Richtung Norden,wo der eisige Nordwind drohend weht.Die richtige Richtung wäre Süden,dort wo Wärme und ein Lächeln auf dich warten,das weißt du auch.

Alles könnte so einfach sein,doch irgendwann hast du irgendwo dein Herz stillgelegt aus Angst es wieder zu verlieren.Man hat es dir herausgerissen,dich belogen,betrogen und darauf gespuckt.Nie wieder sagst du dir…

Du wirkst nach Außen hin distanziert,fast schon kalt,ohne dass du es willst,denn dein Inneres ist purer Sonnenschein,Du hast so viel zu geben,das weißt du auch.

Alles könnte so einfach sein.Morgen ist Valentinstag,hörst Du?Wo ist der Mensch den Du verdienst?Der Mensch,mit dem du über die sinnlosesten Dinge lachen kannst,mit dem Du  über alles reden kannst.Das Gegenstück das du ewig suchst.Du willst keine 2 Minuten Euphorie,sondern was Echtes.Etwas,bei dem dir die Sinne versagen und dein Herz droht zu explodieren.Wenn Du jetzt die Augen schließt musst du lächeln,das weiß ich…

Du willst kein Ersatzmensch sein,denn das warst du bisher immer.Und jedesmal hast du dein Herz ausgekugelt.Du bist keine zweite Wahl,manche Dinge bedeuten dir die Welt und für die Menschen die,die dir heilig sind bist du bereit alles zu geben.

Alles könnte so einfach sein,doch dein Herz aus Gold hat nie jemand gewollt.

Morgen ist Valentinstag,hörst du?Sei nicht traurig.Blende den kalten Nordwind aus,nichts spielt eine Rolle,weil Du lächeln musst.Weil Du weißt Du bist ich.Du hast es nicht verdient alleine zu sein und jeder der dich wegwirft ist dumm.

Du bist Sonne,Du bist Gold.

…und weil WordPress jedesmal echt genial ist und so schön passend wenn es nicht funktioniert:

Sieht aus als hättest du ein Problem meine Liebe/mein Lieber. Bist du sicher, dass du an der richtigen Stelle bist? Vielleicht hast du dich ein wenig verirrt? Oder vielleicht suchst du nach etwas, das du nicht finden sollst? Wie auch immer, benutz die Suche, schaden kann es ja nicht.

Und selbst mein Mediaplayer spielt den Alternative 2 Valentine Sampler ab obwohl die komplette Musiksammlung auf Shuffle steht,amüsant. 😀