Duisburg

Emotionales Zonklotto im Halbtraum.

Es könnte durchaus alles unkompliziert und einfach laufen…

Manchmal fragt man sich was das Leben mit einem macht.Ist es Schicksal,Zufall,irgendwas dazwischen vermischt mit ein paar Fingerspitzen Glück und etwas Pech?Was überwiegt? Ist es Glück im Unglück oder doch Unglück im vermeintlichen Glück?Was ist es?Was macht das Leben da mit einem?

Gibt es sowas wie Schicksal überhaupt?Und was entscheidet über Erfolg oder Misserfolg?Was ist relevant?

Da fährt man fast 500 km in eine fremde Stadt,zu einer Person die man vorher lediglich von Telefonaten,Mails und SMS kannte und doch ist es eine der besten Entscheidungen jemals gewesen dies zu tun. Ein Gefühl als wäre man seines Gleichen begegnet,seinem männlichen Klon.Man lacht über die selben Dinge,hat die gleichen Interessen,mag das selbe Essen,besitzt die selben Moralvorstellungen und Werte…und all die anderen kleinen Dinge die,die Welt bedeuten.

Alles läuft prima,alles ist schön.Ein bisschen so lange gesuchtes Glück. Wieso sollte man erwarten das so etwas von Dauer ist?Weil man es sich wünscht?Weil man es verdient hat?Weil man weiß was einem alles bedeutet?Weil man bereit ist alles zu geben?

Erfahrungen haben Einfluss auf das Verhalten,definitiv.Behandelt dich jemand schlecht,so bist du vorsichtiger bei anderen Menschen.Vorsicht,nicht Abweisung.

Mein Herz schlägt voller Überzeugung.Meine Gedanken sind klar.Ich weiß was ich will,jedes Wort kommt von tief innen. Verunsicherung war nie eine Absicht…selten war ich mir bei einem Menschen so sehr sicher.Bereit jeden Schatten zu vertreiben,da zu sein.Ich will Sonne,ich will Meer.

Jemanden in dessen Augen ich mich verliere,jemanden der ohne Grund meine Hand nimmt und sie festhält.Jemanden bei dem Geborgenheit selbstverständlich ist.Bei dem jedes Wort noch Wert besitzt.

Es gibt ihn,er fehlt mir und momentan tut alles ein bisschen weh.

Egal was passiert,er wird immer ein besonderer Mensch für mich sein.

Gibt es so etwas wie Seelenverwandtschaft? – Ich würde sagen ja…es ist das Schönste was einem passieren kann,es ist wie etwas zu finden das man unbewusst sein Leben lang gesucht hat.

Das Sonnenscheinmädchen schwankt zwischen Hoffnung,Sehnsucht,Freude,Ratlosigkeit und ein bisschen Selbstzweifel. – Maybe I’m not good enough.

Ein ist stets präsentes,zwickendes „Was wäre wenn?“ das im gleichen Moment ein starkes Ja nach sich zieht.

Ich hoffe,ich glaube,ich will was Echtes,keine Distanz.

Vielleicht bin ich nicht perfekt,doch wer Perfektion sucht wird ewig rastlos und unglücklich sein weil er all das wertvolle übersieht.

Warum Kieselsteine wenn man auch Diamanten haben kann?Denkt mal darüber nach. (:

 

 

This war-ship is sinking but I still believe in anchors.

Advertisements

Sei mutig,mach neu!

Heute…das ist ein Tag den es nur alle 4 Jahre gibt,der 29.te Februar.Bis vorhin war ich mir des Datums nicht einmal bewusst,zu viel im Kopf. 😀

Wenn es ein Motto für diesen Tag gäbe,dann wohl „Sei mutig,mach neu.“  Genau so und nicht anders.

Ich hatte ja schon länger den Gedanken gefasst mir evtl. in Duisburg (evtl. auch ganz woanders) etwas zu suchen und habe ja auch schon des öfteren die Homepage der Stadt inspiziert.Nie habe ich mich getraut.Zu groß war die Angst vor einem Scheitern oder vor einer überschnellen,möglicherweise  falschen Reaktion.

Letztendlich hat ein einziger Satz gereicht um den versteckten Mut ganz herauszufordern.So setzte ich mich hin,öffnete Google Chrome und begab mich auf die Hompage der Stadt Duisburg.Las hier etwas,da etwas,überlegte.Ich wollte nicht direkt eine Bewerbung schreiben,viel mehr war der Hintergrund der E-Mail die Erfragung eines in Frage kommens für einen Ausbildungsplatz .

Ich hatte mir vorgenommen mit offenen Karten zu spielen,die weniger schöne Vergangenheit  in Sachen Berufslaufbahn nicht zu verschweigen.Ich wollte nicht jammernd wirken oder verzweifelt.Was ich zeigen wollte war mein Wille und meine Entschlossenheit.

Sicherlich ein recht unkonventioneller und unförmlicher Weg,keine Frage.Doch genau das bedeutet mir alles.Vielleicht werde ich von den Mitarbeitern der Stadtverwaltung jetzt für komplett verrückt gehalten aber das wäre es mir wert.Mut und Aufrichtigkeit und Wille  habe ich definitiv bewiesen.Kann gut sein,dass ich das Ganze morgen schrecklich bereuen werde aber dann kann ich es auch nicht mehr ändern.

Wer nicht wagt,der nicht gewinnt.Nichts mach etwas,kein Faktor spielt eine Rolle,allein der Wille zählt.Und wo ein Wille ist,ist bekanntlich auch ein Weg.

Also  warum nicht öfters mal impulsiv sein…bisher ging das immer ganz gut.Eine Kopfentscheidung war das bestimmt nicht…

Seltsamerweise hat mich Mr. X, aka der den ich gerne verdränge vorhin angeschrieben während des tüftelns.Es war wie ein Zeichen,eine Art Bestätigung in meinem Handeln.Als ich etwas frech auf  ihn reagierte kam :

Jay kriegt Rückgrat.

Frei nach The Joy Formidable „see the mad or reverse,this hope is not lost.“ 

…es fühlt sich gut an.

An dieser Stelle einer meiner Lieblingssongs ( und ein echt gutes Jack Penate Cover ) :

I’m ripping your posters off the wall
I’m moving the boxes into the hall
I stop when I hear a drumbeat call
Must be a sign, it is time

I need to take myself away
From the pillowed hand on which I stand
And throw me out of the side of a plane
And I’ll just see where I land

I will have to pull my heart away
‚Cause if I never leave I’ll ruin yesterday

It’s not like my feet are stuck to the floor
It’s not like I’m wanting to know about the door
I want you to throw my shoes in the fire
And I’ll watch the souls burn on the funeral pyre

And I’m over and it will change my position
And I’ll know that nobody, nobody’s listening
And that’s easy for me and it’s better for the soul
And it’s better for you and it’s better for all

I will have to pull my heart away
‚Cause if I never leave I’ll ruin yesterday
I will have to pull my heart away
‚Cause if I never leave I’ll ruin yesterday

I’m over with words, I’m moving in lines
And all that I put is jump up inside, jump off the side

I will have to pull my heart away
‚Cause if I never leave I’ll ruin yesterday
I will have to pull my heart away
‚Cause if I never leave I’ll ruin yesterday

I will have to pull my heart away