Irgendwo dort im Nichts.

Zwischen all den Phrasen fand ich ein kleines bisschen Bitterkeit.

Es war das Mehr.Die Hoffnung.Der Glaube.

Es ist die Enttäuschung.Die Heuchelei.Das Unverständnis.
Es ist das Vergessen werden.
Es ist die Demut.die plötzliche Nichtigkeit,das „Anders“ sein.
Es ist das was wehtut.
Es ist wie es war.Es war wie es ist.Es war und ist immer das Gleiche.

Es wird der Optimismus sein,der Mut,die Zuversicht,der Restglaube.

Jede Enttäuschung härtet ab,macht vorsichtiger.
Unnahbarkeit als Selbstschutz.
Nie wieder hinfallen.
Nie wieder falsche Menschen.

Nie wieder.

…es spielt die Ultimative „How to feel sad“ Playlist.

Zweifellos.

Nie wieder lass‘ ich mich drauf ein, nein, ich bin es Leid,
am Zweifeln zu verzweifeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s