Ein Moment.

Was ist ein Moment?Ein Moment ist ein kurzer Zeitintervall,ein mehr oder weniger ausgedehnter, vom Wechsel der Ereignisse und Eindrücke, vom Verlauf der Geschehnisse erfüllter – Teil der Zeit.

Manchmal ist ein Moment alles,er verändert,er ist die Substanz.

Jeder Moment bringt Bilder,jedes Bild bringt Eindrücke und Erinnerungen.Jedes Bild erzählt eine Geschichte.Du bist Teil der Geschichte.

Stell dir vor es ist Sommer,kurz vor Mittag es ist schon recht warm und du bist draußen.Die Luft riecht irgendwie süßlich,letzte Nacht hat es geregnet.Du schleichst barfuß durch das nasse Gras im Vorgarten und merkst wie die Grashalme dich an den Füßen kitzeln.Kopfhörer in den Ohren,die Kamera in der Hand.Du fühlst dich unheimlich gut.

Als Du zur Straßenecke gelangst hebst Du die Kamera und hältst fest was Du siehst :

Währenddessen ertönt in deinem Ohr Lykke Li mit Dance,Dance,Dance…Du singst mit,du fühlst dich frei…

…oh dance
i was a dancer all along
dance, dance, dance
words can never make up for what you do

Am Nachmittag triffst Du dich mit deiner besten Freundin,ihr habt spontan beschlossen jemanden besuchen…

So blau der Himmel noch am Morgen war,so trist scheint er jetzt zu sein.Es sieht nach Gewitter aus.Wenn du das Fenster des Auto’s öffnest kommt dir Der Wind entgegen,er schlägt dir fast schon ins Gesicht.Die Sanftheit und die Stille scheinen verloren.Es ist Impulsivität die den Moment bestimmt.Unruhe und mittendrin etwas Ehrfurcht..

Es spielt Bush…Gavin Rossdale,den magst Du schon immer.Du lässt noch einmal das Fenster herunter und nimmst die Kamera,hältst fest was Du siehst.

Etwa 20km weiter auf der Autobahn kommt ihr an einem Zaun vorbei,der blaue Himmel lässt ihn strahlen.Es soll wohl eine Art Begrenzung sein,vielleicht auch eine Art (Lärm)Schutz…Du weißt es nicht.Er ist voller Graffiti.Tausend Sachen hast Du im Kopf…

Für fünf Sekunden schließt du die Augen und atmest tief ein.Du spürst wie die frische Luft deine Lunge durchdringt.Du stellst dir vor wie der Gasaustausch in dir abläuft.Als Du sie wieder öffnest nimmst Du die Kamera und hältst fest was du siehst.

Aus dem Auto ertönt Kids von MGMT,du musst lächeln denn es erinnert dich an alte Zeiten,Zeiten die dir fehlen.

Ihr begebt euch zurück und startet den Motor.Es geht weiter,immer Richtung Norden,noch ca. 500 Kilometer,einfach so.Ihr lacht viel,denkt nach.Immer läuft Musik.

Es ist die Sehnsucht die euch treibt,es ist die Suche nach mehr.Es ist die Freude und die Melancholie zugleich.Das Gute,das Böse.Alles und Nichts.

Angekommen stolpert ihr halbblind durch die Straßen der Stadt,ungeachtet der Leute.Hamburg.Einfach so.Nun steht ihr da und habt euch nichts zu sagen.Steht vor der roten Flora,die irgendwie anziehend wirkt.

Du nimmst die Kamera ein letztes mal und hältst  das was Du siehst fest.Der Moment der außer Stille nichts braucht,das Bild das keine Worte benötigt,denn jedes Wort würde die Magie zerstören.Alles passt.Alles was Du bisher wahrgenommen hast überkommt dich mit einem Herzschlag.

Jeder Moment ist lebendig,er wartet darauf entdeckt zu werden.Sei es Melancholie,Freude oder Bitterkeit,die Singularität ist unendlich.

Bittersweet Symphony

btw. …vermutlich der Song den ich am meisten liebe und ich liebe laut last.fm stolze 829 Songs,das will was heißen. ❤

Advertisements

~ von jayjaysuperschnitzel - März 4, 2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: