Memo an mich : Köpfchen hoch,du bist toll.

Wenn ich ein Résumé der letzten Tage ziehe,waren diese eigentlich recht in Ordnung,ich hab viel gelacht und all das was mich bedrückt ein wenig vergessen.

Dennoch sind da Momente,die mich nach innen hin ziemlich mitnehmen und bewegen.Ich bin ein Mensch,kein Roboter der dauerhaft fehlerfrei funktioniert.

Samstag war scheiße,definitiv.Erst grundlos umknicken und den Fuß zerstören,anschließend von gewissen Personen wie Dreck behandelt werden und ein Streit mit der werten Familie.

Warum denkt Person X sie kann sich alles rausnehmen?Mich so weit runtermachen,dass ich wieder denke „Was muss ich für eine beschissene Person sein.“ und das Ganze schön öffentlich…

Warum sind Menschen so grausam?Wie kann man so blind und von sich selbst überzeugt sein,dass man alle die es gut meinen fertig macht?Was verändert einen so sehr?Warum wird aus Liebe so etwas hässliches?Und erst noch dieses beschissene „Lass uns die Freundschaft erhalten.“ Das ist wohl das verletzendste.

Aus den Augen,aus dem Sinn.Es ist ein schreckliches Gefühl von Heute auf Morgen mit solch einer Gegensätzlichkeit konfrontiert zu werden…und ich will jeden Tag sagen : „Was ist nur mit dir passiert,ich erkenn‘ dich nicht wieder.“

An dieser Stelle sehr,sehr passend :

And I don’t even need your love.But you treat me like a stranger ,and that feels so rough.

Jedoch beobachte ich so etwas nicht nur bei Person X,nein…irgendwie scheine ich etwas unausstehliches an mir zu haben.Heute bist du Alles,morgen nichts.Schnelllebigkeit und so viele leere Worte.Heutzutage normal?Alles bedeutungslos?Mein zartes Gemüt hat mit sowas ganz schön zu kämpfen,vorallem wenn es Menschen sind die mir am Herzen liegen.

Dann sitze ich wieder da und zerbreche mir stundenlang den Kopf,überlege wo meine Fehler liegen und alle die mich sehen sagen „Guck nicht immer so traurig.“ oder ähnliches.Ob andere vielleicht auch mal über ihre Fehler nachdenken?

Hallo Selbstzweifel,du schon wieder.

Es gibt bisher genau 3 Songs bei denen ich weinen muss.Der Erste wäre Mad World von Gary Jules…aus zwei Gründen.Einmal wegen Donnie Darko,ich liebe diesen Film und das Ende bringt mich so gut wie immer zum heulen,jemanden wie Donnie hätte ich gerne um mich rum.Und Zweitens die Zeile „The dreams in which I’m dying are the best I’ve ever had.“ Des weiteren wären da von Adele „Someone like you“ und von F.R. „Bis du da bis / Bist du da bis?“ Die beiden erklären sich jedoch wohl von selbst…

Musik hilft ganz schön viel.Und wenn ich mal wieder das Bedürfnis habe zu verschwinden oder einfach nur allem aus dem Weg zu gehen dann erst Recht.Manchmal wäre es schön sich einfach aufzulösen,durchaus.

Jedoch würden mir dann doch einige Dinge fehlen und wenn ich weg wäre könnte mich keiner mehr als stark bezeichnen,wär schon etwas schade. (:

deshalb…

Memo an mich : Köpfchen hoch,du bist toll.

Out across cities I see buildings turn into piles
and watch the world in wonder, as mountains turn into tiles
and trees loosing their leaves and their faces becoming tired
i wish i could discover something that doesn’t expire
come stumble me

take me river, carry me far
lead me river, like a mother
take me over to some other unknown
put me in the undertow

such are the things that make a kingdom rumble and shatter
the same dynamic that another day would never matter
it really just depends on who’s giving and who’s receiving
and things that don’t make sense are always a little deceiving
come and humble me

take me river, carry me far
lead me river, like a mother
take me over to some other unknown
put me in the undertow

i wanna go where you’re going
a follower, following
changing, but never changed
claiming, but never claimed

take me river, carry me far
lead me river, like a mother
take me over to some other unknown
put me in the undertow

take me river, carry me far
lead me river, like a mother
take me over to some other unknown
put me in the undertow

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s